Schlagwort: Abzug

Frithjof Schmidt über Afghanistan-Einsatz in sueddeutsche.de

”Militärisch kann der Konflikt nicht gewonnen werden”

Ein Gastbeitrag von Frithjof Schmidt

Über die Situation in Afghanistan streut die Bundesregierung der Öffentlichkeit Sand in die Augen. Nötig wäre eine klare Abzugsperspektive.
Frithjof Schmidt ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuss und stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen.
“Militärisch kann der Konflikt …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2010/04/21/frithjof-schmidt-uber-afghanistan-einsatz-in-sueddeutsche-de/

Zeiten des Krieges

auch erschienen in der Süddeutschen Zeitung

NATO und Bundeswehr sollten für Afghanistan ein festes Abzugsdatum ausverhandeln und im Rahmen eines Strategiewechsels einen verantwortlichen Abzugsplan formulieren. Die Alternative wäre die Fortsetzung eines eskalierenden und sinnlosen Krieges ins Unbestimmte.

Von Astrid Rothe-Beinlich, Sven Giegold und Robert Zion*

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2008/09/12/zeiten-des-krieges/

Afghanistan: Scheitern oder Strategiewechsel?

das Wort “Abzug” findet immer stärkere Begründung:
INSTITUT FÜR FRIEDENSFORSCHUNG UND SICHERHEITSPOLITIK (IFSH)
Afghanistan: Scheitern oder Strategiewechsel?

PDF-Datei

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2008/06/11/afghanistan-scheitern-oder-strategiewechsel/