Schlagwort: Heinrich Boell Stiftung

Syrienkrieg: Der neue Interventionsfundamentalismus

Von Uli Cremer (20.09.2015)
Verrückt: Einmal mehr muss man den deutschen Außenminister Steinmeier gegen Stimmen aus den „Leitmedien“ und aus der GRÜNEN-nahen Böll-Stiftung in Schutz nehmen, deren RepräsentantInnen unermüdlich zu einer westlichen Militärintervention in Syrien aufrufen. Zuweilen wird sogar eine Zusammenarbeit mit dem syrischen Ableger der Al Qaida, Al Nusra, akzeptiert!

weiterlesen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2015/09/27/syrienkrieg-der-neue-interventionsfundamentalismus/

Ukraine-Appell aus dem Umfeld der Heinrich-Böll-Stiftung

In diesen Tagen soll eine Papier durch die Partei zwecks Unterschriftensammlung gehen, das noch rechts von Merkel/Steinmeier angesiedelt ist, die gemeinsam mit Frankreich eine so wichtige Initiative für den Frieden gestartet haben. Aber gerade Minsk II wird in diesem “Böll-Papier” noch nicht einmal erwähnt. Wir sollten diese Friedensinitiative eindeutig unterstützen und uns zugleich unmissverständlich gegen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2015/03/19/ukraine-appell-aus-dem-umfeld-der-heinrich-boell-stiftung/

Die Grünen: Parteiferne Anstiftung

von Robert Zion
In der Ukraine-Krise prägen Teile der parteinahen Heinrich-Böll-Stiftung ein gutes Stück des Außenbildes der Grünen. Dabei treten wieder sehr spezielle transatlantische Haltungen und Verbindungen hervor, die eine lange Geschichte haben
Merken die Politiker nicht, daß sie uns zuviel Absurditäten zumuten, wenn sie dann auch mit glücklich glitzernden Augen auf Flugplätzen …

Weiterlesen

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://gruene-linke.de/2015/03/02/die-gruenen-parteiferne-anstiftung/